CRÉMESUPPE MÖHRE-INGWER

O.K. – ich gege mich geschlagen und das Rezept für die Möhren-Ingwer-Créme weiter – aber unter Protest!

Das ist ein Rezept für mindest. 15 Portionen, ergibt ca. 5,5 KG Endprodukt, lohnt sich aber auf jeden Fall in der Menge. Und das in 5er Portionen einfrieren lohnt sich noch viel mehr. Aber Ihr könnt’s ja auch herunterrechnen.

2,0 KG BIO-Möhren-1,0 L Orangesaft – 0,5 L Milch – 0,4 L süsse Sahne – 0,4 KG Ingwer – 5 grosse Zwiebeln – 6 grosse Knoblauchzehen – 02, KG Kartoffelpürreeflocken! oder 5 grosse mehligkochende Kartoffeln – Salz – brauner Zucker – Esteragon, getrocknet – Muskatnuss

Eines der  wichtigsten Geräte ist bei uns in der Michas-Küche der grosse elektrische Fleischwolf – der von der Oma für zuhause tut’s mindestens genauso gut!  Alle Gemüse etc. vorbereiten, d.h. schälen. Die Möhren, den grob geschälten Ingwer (Balaststoffe), Zwiebel und Knoblauch in einen grossen Topf drehen und mit ordentlich braunem Zucker kräftig aber nicht geröstet! andünsten. Mit Orangen- und Möhrensaft auffüllen. Langsam weichkochen lassen. Dann Milch und Sahne dazu, den Muskat fein reiben, salzen und pfeffern. Jetzt mit dem Pü.Pulver oder der durchgedrehten! Kartoffel solange binden, bis es kommodiert. Estragon hat die Suppe richtig gerne!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.